Freitag, 17. März 2017
Weberhaus

Jin Jim

Daniel Manrique-Smith, Flöte
Johann May, Gitarre
Ben Tai Trawinski, Bass
Nico Stallmann, Schlagzeug

Jin Jim wurde 2013 gegründet. Alle Mitglieder sind studierte Musiker und leben im Raum Kölner. Bereits ein Jahr nach der Gründung setzte sich die Band bei den 35. Leverkusener Jazztagen gegen 200 andere Teilnehmer durch und gewann den Jazzpreis „Future Sounds“.

Die vier Musiker sind mit allen Stilwassern gewaschen. Als Modern-Jazz- Rock-Formation verbindet sie folkloristische Elemente mit Hip-Hop-Beats, spielt mit südamerikanisch anmutenden Tönen und vereint barocke Einschübe mit Grooves, die an den Balkan erinnern. Gekonnt verweben sie die musikalischen Einflüsse, schieben sie über- und untereinander und halten sie mit dem Spiel der Querflöte zusammen. Die Melodien verschmelzen zu einem ganz eigenständigen Klang mit starken Rhythmen, einem schnellem Tempo und berauschend schönen Läufen.

Daniel Manrique, 1982 in Lima geboren, ist ein herausragender international gefragter Flötist. In seiner einzigartigen Spielweise lässt er modernen Jazz mit lateinamerikanischer und klassischer Musik, sowie Hip-Hop mit avantgardistischer Improvisation verschmelzen. Über Europas Grenzen hinaus spielt er weltweit und ist Initiator verschiedener Jazzprojekte, z.B. in Afrika und Südamerika. Auch Fernseh-, Radio-, Film- und Theaterproduktionen gehören zu seiner Arbeit.

Johann May studiert zunächst in den Niederlanden Jazzgitarre und Kontrabass, bevor er in Havanna sein Studium weiterführt. Hier setzt er sich mit der Musik Lateinamerikas sowie der klassischen Musik auseinander. Sein Zusammenspiel mit vielen unterschiedlichen Musikern führt ihn nach Frankreich, Afrika und Peru. Auch er ist an Radio- und Fernsehproduktionen beteiligt.

Ben Tai Trawinski , 1981 in Deutschland geboren, studiert am Konservatorium in Arnheim E-Bass, Kontrabass und Klavier. Er arbeitet seit einigen Jahren mit verschiedensten Instrumentalisten als freischaffender Musiker.

Nico Stallmann, 1983 in Aachen geboren, bekommt ab dem 7. Lebensjahr Schlagzeugunterricht. Auch er studiert am Konservatorium in Arnheim. Nico Stallmann lebt in Köln und arbeitet als Schlagzeuger in mehreren Jazz- und Popformationen.


Beginn: 20:30 Uhr
Eintritt 18,- € / 12,- € ermäßigt